Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nie von langer Dauer.

 
 
 
 
 
 
 

Autogenes Training

 

Ausbildung - Weiterbildung - Praxis

 

Ausbildung Autogenes Training

 

TrainerIn für Autogenes Training

 

 

 

 

In dieser Ausbildung finden Sie den idealen Einstieg in die Welt der geführten Entspannungsverfahren, für therapeutische Fachkräfte und für interessierte Laien auf dem Weg zu einer Selbständigkeit, im komplementärmedizinischen Bereich.

 

Die Ausbildung des Autogenen Training - nach J.H. Schultz - befähigt Sie, sowohl die Unterstufe als auch die Oberstufe dieser wirkungsvollen Selbstentspannungsmethode für Einzelne oder auch Gruppen anzubieten.

 

Mit dem Abschluss eröffnet sich Ihnen der Weg, Autogenes Training als standardisierte Selbstentspannungsmethode erfolgreich am Markt anzubieten.


Mit einer Gesamtstundenzahl von 160 Stunden, erfüllt die Ausbildung die Anforderungen des Erfahrungsmedizinischen Registers (EMR) und der Stiftung ASCA, für die Kassenanerkennung, in der Schweiz.

 

Sie haben nach der Gesamtausbildung Autogenes Training die Möglichkeit, in Kombination mit der Ausbildung "Medizinische Grundlagen", eine Kassenanerkennung zu erlangen.

 

  • Nehmen Sie einfach zu uns Kontakt auf und fordern Sie unsere Ausbildungsdaten für die Medizinische Grundlagen Ausbildung an.

 

 

 

Folgende Schwerpunkte gestalten den Inhalt der Ausbildung Autogenes Training:

 

  • Autogenes Training Grundstufe
  • Autogenes Training Mittelstufe
  • Autogenes Training Oberstufe
  • Wirkung und Anwendungsbereiche in der Praxis
  • Gestaltung von Kursunterlagen
  • Grundlagen der Praxisführung
  • Kombination mit anderen Behandlungsverfahren
  • Medizinische Grundlagen Ausbildung

 

Sie schliessen diese Ausbildung mit einem mündlichen und schriftlichen Testing ab.

 

Die vertieften Kenntnisse werden mit dem Zertifikat Trainer für Autogenes Training  Gesundheitsakademie © bescheinigt.

 

Auch nach Abschluss der Ausbildung, steht Ihnen unser erfahrenes Team bei Fragen für die Praxistätigkeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

 

Geschichte des Autogenen Training

 

Nach seinem Begründer, J.H. Schultz, ist das Autogene Training eine wissenschaftliche Methode der Selbstentspannung, hervorgerufen, durch hohe Konzentration.

 

Dies geschieht im Zustand von absolut gefahrloser Tiefenentspannung, also einer abgesenkten Bewusstseinslage, durch nach innen gerichtete, wache Aufmerksamkeit und durch Selbstsuggestion.



Gleichzeitig ist es eine differenzierte Behandlung oder Beeinflussung vegetativer, also dem Willen nicht unterliegender Vorgänge im Körper.

 

Die meisten vegetativen und mit Nerven versehenen Organe sind selbständig aktiv.

Viele von Ihnen werden jedoch in Ihrer Funktion durch anregende und hemmende Nervenfasern beeinflusst.

Diese wirken ihrerseits entgegengesetzt auf die betreffenden Organe ein - entweder anregend oder hemmend.

 

Organe welche vom vegetativen Nervensystem gesteuert werden sind zum Beispiel Magen, Darm, Blutgefässe, Herz.

 

Mit dem Autogenen Training können Fehlfunktionen durch Rückführung zum harmonischen Gleichgewicht der nervlichen Steuerfunktionen im Körper behoben werden.



 

Die Durchführung des Autogenen Trainings hat zwar einen - dem Schlaf ähnlichen Bewusstseinszustand zur Folge (Tiefenentspannung) - welcher aber nicht mit einem (auch nur vorübergehenden) Verlust des Bewusstseins verbunden ist.


 

Die Kontrolle über sich selbst und der Wille des Übenden ist ständig vorhanden.

 

Er beschäftigt sich lediglich mit der Herstellung und Aufrechterhaltung des angenehmen und wohltuenden Zustands der Tiefenentspannung.

 

Der Übende kann den Zeitpunkt des Ausstiegs aus dieser abgesenkten Bewusstseinlage jederzeit selbst bestimmen.

 



So ist es möglich, sich ein bestimmtes zu erreichendes Ziel, mit Hilfe des Autogenen Trainings zu setzen und dieses auch zu erreichen.


 

 

Autogenes Training - Unterstufe und Oberstufe

 

Die Grundstufe des Autogenen Trainings beinhaltet die klassischen sieben Übungen der konzentrativen Entspannung:

 

Ruhe - Entspannung - Schwere - Wärme - Herz - Bauch und Kopfübung.


Der Teilnehmer der Grundstufe Autogenes Training,  erlernt unter Anleitung einer qualifizierten Fachperson, die Basisübungen in eigener Regie durchzuführen, um die gewünschten Resultate zu jeder Zeit und an jedem Ort erzielen zu können.

 



Richtig durchgeführte Übungen der Grundstufe des Autogenen Training, vermögen tagsüber eine spürbaren Erfrischungseffekt zu erreichen und am Abend oder in den Nachtstunden, die Umschaltung in einen gesunden Tiefschlaf zu erleichtern.

 

Zusätzlich wird eine Prophylaxe von Organstörungen auf nervöser Basis erzielt.

 

Mit den individuellen Übungen der Oberstufe, werden unter anderem gezielt persönliche Problemstellungen bearbeitet, spezielle Entspannungsreisen durchgeführt oder auch andere imaginative Erlebnisse induziert.

 


Wirkungsbereich des Autogenen Training

 

Beim Autogenen Training handelt es sich vorrangig um eine unspezifische Methode, deren Sekundäreffekt (zusätzlich zu der körperlich-geistigen Enspannung) die positive Beeinflussung von Regenerations- und Genesungsprozessen sein kann.

Weitere zu erwartende Ergebnisse:





  • Sehr gute Entspannung innert kurzer Zeit
  • Vertiefte Erholung
  • Tieferer Schlaf
  • Selbstberuhigung
  • Individuelle Ergebnisse
  • Befreiung von Stresserscheinungen
  • Leistungssteigerung
  • Selbstbestimmung
  • Bessere Selbstbeherrschung
  • Selbstverwirklichung
  • Selbstkritik
  • Selbstkontrolle

 

 

 

Informationen zur Ausbildung Autogenes Training

 

Dauer:                      160 Unterrichtseinheiten - (ohne Medizinische Grundlagen Ausbildung)

Ausbildungszeiten:     09:00 bis 12:00  und 13:30 bis 18:00 Uhr

Teilnehmer:               mind. 8  max. 20 Teilnehmer Investition: 4 950. -- sfr  | inkl. Skript und Ausbildungsnachweis
Inbegriffen:               Ausbildungsunterlagen, Hilfsmittel,
Nicht Inbegriffen:       Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung,
Standort:                  Heiden | St.Gallen | Zürich |
Lehrgangsleitung:      Rudolf Corchia  | Karl-Heinz Schäfer |

Lehrtherapeuten:       Rudolf Corchia  | Karl-Heinz Schäfer |  Dr. Miriam Thomas Keele  |  Dr.med. FMH Diana Abraham Schmitz  |

Zulassung:                Vorgespräch zur Aufnahmequalifikation

 

 

 

Termine:

 

AT Grundstufe 

21.03.2017 bis 24.03.2017

 

AT Mittelstufe

Termine auf Anfrage

 

AT Oberstufe und Erweiterung sowie auch Medizinische Grundlagen

Termine der Ausbildungen auf Anfrage

                                  

Terminvereinbarung zum Vorgespräch über unsere zentrale Telefonnummer: 071 870 00 13

 

 

 

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch im persönlichen Gespräch.

 

Sie erreichen uns über unsere zentrale Telefonnummer:

 

Sekretariat:  071 870 00 13

 

E-Mail:

  Hypnoseschule E-MAil

 

Wir freuen uns darauf Sie persönlich bei uns begrüssen zu dürfen.

 

 

 

 

 

 

Gesundheitsakademie Schweiz Ausbildung Weiterbildung

Gesundheitsakademie Schweiz Ausbildung

Gesundheitsakademie Schweiz

Gesundheitsakademie Schweiz Ausbildungen
Weiterbildungen Ausbildungen Hypnosystemisches LLC ®   Zentrum Gesundheitsförderung

 

 

 

 

 

Europäischer Coaching Verband

 

Europäischer

      Coaching Verband        

Hypnose Dach und Fach Verband Schweiz

 

Hypnose

    Dachverband Schweiz      

ErfahrungsMedizinisches Register

   

ErfahrungsMedizinisches     

Register Schweiz

Schweizer Gesellschaft für Berufsbildungsforschung

 

Schweizer Gesellschaft

Berufsbildungsforschung

 

 

 

 

 

 

Unique Companion Markenschutz Ausbildungen